Probleme bei der Briefwahl

Pressemitteilung der Gemeinde Krailling

Betrifft: Fehlerhafte Briefwahlunterlagen

Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund eines Problems bei der automatischen EDV-Erstellung der Briefwahlunterlagen erklärt die
Gemeinde Krailling die Wahlscheine für die Briefwahl für die Wahl am 12. Mai 2019 für das Amt
der/des Bürgermeisterin/Bürgermeisters mit den Nummern 1-765 für ungültig, ebenso Wahlscheine
für die Europawahl mit den Nummern 1-54.
Es wurden für die Bürgermeisterwahl Unterlagen mit Stimmzetteln und Briefwahlumschlägen für die
Europawahl vermischt.
Neue Unterlagen werden im Laufe der Woche verschickt.
Dies betrifft nur die Briefwähler, die Wahlbenachrichtigungen behalten ihre Gültigkeit.
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Geschäftsleiter der Gemeinde Krailling, Herrn Wolfrum
unter wahlen@krailling.de oder 089 / 857 06 500

Meet & Greet in Pentenried

Diskussion: Interkommunale Lösungen zu Gewerbegebietsausweisungen

TERMINE, TERMINE

Es bieten sich noch folgende Gelegenheiten, unsere Bürgermeisterkandidatin persönlich kennen zu lernen:

24.04.2019 15:00 Seniorengespräch im Pastareich, Muggenthalerstr.5 (bitte um Anmeldung, da es nur limitierte Plätze gibt)

27.04.2019 ab 9:00 Wahlstand

02.05.2019 20:00 Diskussion zu interkommunalen Lösungen im Bereich der Gewerbegebietsausweisung im Bürgerhaus Hubertus, Hubertusstr.2

04.05.2019 ab 9:00 Wahlstand

05.05.2019 13:00 Meet and Greet in Pentenried am Lichtfuss-Hof, Gutstr. 6, Pentenried

07.05.2019 18:00 Die Spitzenkandidatin der europäischen Grünen kommt nach Krailling in den Alten Wirt, Margaretenstr. 31, Krailling

11.05.2019 ab 9:00 Wahlstand

…und wer weiß, vielleicht klingelt Frau Akontz ja demnächst auch an Ihrer Tür um Ihnen ganz persönlich Rede und Antwort zu stehen.

Auf Kaffee und Kuchen mit der Bürgermeisterkandidatin

Wissen Sie, warum das Bannwald heißt?

Weil man den nicht einfach so roden darf.

Bei der gestrigen Podiumsdiskussion von KIM e.V. und dem Gewerbeverband Krailling konnte unsere Bürgermeisterkandidatin Adrienne Akontz ein weiteres Mal ihre Expertise unter Beweis stellen und den expansionsfreudigen Mitbewerbern erklären, warum das, neben vielen anderen negativen Folgen, nicht so einfach geht. Natur ist kein unbegrenztes Gut, das man immer dann angreifen kann, wenn einem das Geld knapp wird.

Auch den sich einmischenden Altbügermeister von Krailling, der auch Beiträge zur Podiumsdiskussion lieferte, konnte sie hinsichtlich einiger verfälschend verkürzten Aussagen mit Charme und Sachverstand berichtigen.

Hier der Artikel des Münchner Merkur vom 13.04.2019