Stadtradel-Ergebnisse im Würmtal

MM-16-07-26-Stadtradel-Ergebnisse-im-Würmtal

Wir trauern um die Opfer in München

Nach der schrecklichen Bluttat von München erklären die Landesvorsitzenden der bayerischen Grünen, Sigi Hagl und Eike Hallitzky sowie die Fraktionsvorsitzenden der Landtags-Grünen, Margarete Bause und Ludwig Hartmann gemeinsam:

„Wir trauern um die Opfer dieser unfassbaren Tat und sind in Gedanken bei deren Angehörigen. Allen Verletzten wünschen wir gute Besserung. Unser Dank gilt den Rettungskräften auf der Straße und in den Kliniken und der Polizei, die in einer lange unübersichtlichen Lage vorsorgend Präsenz gezeigt und den Menschen in München auch mit ihrer vorbildlichen Informationspolitik Sicherheit gegeben hat. Viele Münchnerinnen und Münchner haben darüber hinaus mit dem Öffnen ihrer Türen für die Gestrandeten in der Nacht erneut ein besonderes Signal der Mitmenschlichkeit ausgesandt. Die Solidarität der Menschen zeigt den starken Zusammenhalt der Stadtgesellschaft.  Es ist wichtig, dass wir auch in derartigen Ausnahmesituationen gemeinschaftlich und besonnen agieren und den Gefährdern und Bedrohern so die Stärke unserer freien Gesellschaft vor Augen führen.“

Zu der Gewalttat im und um das Münchner Olympia-Einkaufszentrum erklären Simone
Peter und Cem Özdemir, Bundesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN:

“Wir sind erschüttert über die schreckliche Gewalttat in München und trauern um
die Opfer. Wir sind in Gedanken bei den Angehörigen der Opfer, bei den
Verletzten und bei den vielen Menschen, die den brutalen Angriff miterleben
mussten. Unser ganzer Dank gilt den Einsatzkräften und Behörden vor Ort für
ihr schnelles, umfassendes und mutiges Handeln. Wir hoffen, dass die Umstände
und Motive dieses furchtbaren Verbrechens bald aufgeklärt sind.”

Jetzt Mitglied werden:
Gegen Hass und Hetze, für Klimaschutz. 
Mach mit auf www.gruene-bayern.de/mitglied-werden/

Marc Decker
Landesgeschäftsführer
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Bayern
Sendlinger Str. 47
80331 München
Tel. 089/211 597 18

Ausstellung zur Ortsentwicklung in Krailling

MM-16-07-23-Ausstellung-zur-Kraillinger-Ortsentwicklung

 

Ortsmitte Krailling – Betreutes Wohnen

MM-16-07-14-Bebauungsplan-Änderung-für-Betreutes-Wohnen-in-Krailling

Jubiläum vom Kraillinger Caritas Kinderhaus

MM-16-07-18-Jubiläum-vom-Kraillinger-Caritas-Kinderhaus

Insolvenzverfahren des Kraillinger Tanklagers

MM-16-07-13-Tanklager-verkauft+Diesel-Abtransport-vereinbart

Volksbegehren gegen CETA

Unfaires Handelsabkommen

50.000 Unterschriften für Volksbegehren gegen CETA

Wir Grüne unterstützen das Volksbegehren gegen CETA. CETA ist das geplante Freihandelsabkommen der EU mit Kanada und wird oft als kleine Schwester von TTIP bezeichnet.

sigihagl_pfkleinCETA und TTIP gefährden unsere hart erkämpften Standards beim Verbraucher- und Umweltschutz und treiben unsere Bauern in den Ruin. Auch unsere öffentliche Trinkwasserversorgung ist in Gefahr. Geplante private Schiedsgerichte unterhöhlen unseren Rechts- und Verfassungsstaat.

Sigi Hagl
Landesvorsitzende

https://gruene-bayern.de/ceta/

Ortsverband der Grünen in Gauting

Grüne Gauting 2

Kreisbote v. 09.07.16

Besuch bei einer Flüchtlingsfamilie in der Container-Siedlung in Krailling

MM-16-07-07-Portrait-einer-afghanischen-Flüchtlingsfamilie-aus-einem-Kraillinger-Container

 

Steuereinnahmen – Gemeinde Krailling

MM-16-07-09-Rekordeinnahmen-der-Gemeinde-Krailling

 

Leben nach dem Überleben

Photo v. A.-Fehmel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

AMCHA Deutschland e.V. begrüßt die Entscheidung der Bundesregierung, der Jewish Claims Conference in den kommenden Jahren 450 Millionen Euro zur Unterstützung von Hilfsprojekten, insbesondere für bedürftige Überlebende des Holocaust, zur Verfügung zu stellen.„Mit dieser Aufstockung kommt die Bundesrepublik Deutschland ihrer humanitären Ver- antwor weiterlesen…

Bedarf an Sozialarbeitern in Kraillinger Grundschule

MM-16-06-30-Bedarf-an-Jugendsozialarbeit-in-der-Kraillinger-Grundschule

Zwischenstand Stadtradeln im Würmtal

MM-16-07-05-Stadtradel-Zwischenstand-im-Würmtal

 

Kraillinger Grundschule

MM-16-06-30-Bedarf-an-Jugendsozialarbeit-in-der-Kraillinger-Grundschule

 

Containerdorf Krailling

MM-16-06-29-Container-für-Flüchtlinge-auf-der-Sanatoriumswiese-nun-voll-belegt

 

Historische Radltour

MM-16-06-29-Hinweis-auf-historische-Radltour

 

Gesundheitskarte für Flüchtlinge

MM-16-06-29-Starnberger-Kreistag-für-Gesundheitskarte-für-Flüchtlinge

 

Empfang von ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer(innen) im bayerischen Landtag

Photo v. Wolfgang Dirscherl / pixelio

Empfang für ehrenamtliche Flüchtlingshelferinnen und Flüchtlingshelfer

1. Oktober im bayerischen Landtag

Abgeordnete haben die Möglichkeiten Vorschläge dem Landtag zu unterbreiten.

Peter Pfeiffer

Büro Sepp Dürr, MdL

2016_06_16_Schreiben LPin an alle Abgeordneten_Flüchtlingshelferempfang

 

Sozialbestattungen im Würmtal

MM-16-06-27-Sozialbestattungen-im-Würmtal

 

Für Demokratie & Menschlichkeit

Deutscher Bundestag – Bundesrepublik Deutschland

https://www.bundestag.de/bundestag/aufgaben/rechtsgrundlagen/grundgesetz/gg_01/245122

I. Die Grundrechte

Artikel 1

(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

(2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.

(3) Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.

weiterlesen…

Schwierigkeiten bei der Unterbringung von Asylbewerbern im Landkreis Starnberg

MM-16-06-18-Ungerechtigkeiten-wegen-der-Unterbringung-von-anerkannten-Flüchtlingen-im-Landkreis-Starnberg

 

Zweiter Bürgermeister von Krailling verstorben

MM-16-06-18-zweiter-Bürgermeister-von-Krailling-verstorben

VHS-Würmtal – Ausstellung : Flucht

MM-16-06-16-Ausstellung-der-Würmtal-VHS-zum-Thema-Flucht

 

Interview mit Inspektionschef Jansch – Planegger Polizei

MM-16-06-17-Leiter-der-Planegger-Polizeiinspektion-lehnt-zusätzliche-Wachpolizei-ab

 

Keine Geh- und Radwegbeleuchtung an der Sanatoriumwiese

MM-16-06-16-Ablehnung-einer-Beleuchtung-des-Geh-+Radweges-an-der-Sanatoriumswiese

 

Umweltfest für eine bessere Welt

MM-16-06-15-Gautinger-Umweltfest-mit-Start-des-Stadtradelns-der-Würmtal-Gemeinden

 

Abrissarbeiten in Krailling

MM-16-06-15-Abriss-des-Kraillinger-Schlecker-Markt-Gebäudes

 

Feuerwehren im Landkreis Starnberg am Limit

MM-16-06-14-hohe-Belastung-der-Feuerwehren-im-Landkreis-Starnberg

 

Geringe Kinderarmut im Würmtal

MM-16-06-14-geringe-Kinderarmut-im-Würmtal

 

Menschenkette gegen Rassismus

Aufruf des Kreisverbands Starnberg von B90/Die Grünen zur Teilnahme an der Menschenkette „Hand in Hand gegen Rassismus – für Menschenrechte und Vielfalt“

Auch bei uns in München findet am 19. Juni die bundesweite Aktion “Hand in Hand gegen Rassismus – für Menschenrechte und Vielfalt” statt.
Auftaktkundgebung ist um 12 Uhr am Karlsplatz Stachus; dort werden wir uns mit Redebeiträgen und Musik eingestimmt. Danach ziehen wir einen Kreis durch die Stadt.
Wir wollen damit ein Zeichen für Solidarität und gegen Ausgrenzung setzen. Kommt alle und beteiligt euch an der bunten Menschenkette!

Weitere Informationen findet ihr auf http://hand-in-hand-gegen-rassismus.de/menschenkette/muenchen/

Wir wollen als Grüne im Kreisverband an der Menschenkette teilnehmen. Kommt alle mit!

Dazu können wir mit der S-Bahn anreisen:
Abfahrt in Starnberg S6: 10.54 oder 11.14 Uhr
Abfahrt in Herrsching S8: 10.45 Uhr
weiterlesen…

Gegen Hass – Für Menschenrechte – Für Frieden

Menschenkette in München

Menschenkette ohne München? Geht gar nicht!

Auch bei uns findet am 19. Juni die bundesweite Aktion “Hand in Hand gegen Rassismus – für Menschenrechte und Vielfalt” statt.

Wir treffen uns alle am 19. Juni um 12 Uhr am Karlsplatz Stachus; dort stimmen wir uns mit starken Redebeiträgen und guter Musik ein. Danach ziehen wir einen Kreis durch die Stadt, der die Religionsgemeinschaften aller Glaubensrichtungen und die Geflüchtetenhilfe Bellevue di Monaco umschließt.

Wir wollen damit ein Zeichen für Solidarität und gegen Ausgrenzung setzen. Kommt alle und beteiligt euch an der bunten Menschenkette!

Info: http://www.hand-in-hand-gegen-rassismus.de/home/#.V02nnZ2XH4M.facebook

Facebook Event: Hand in Hand gegen Rassismus München

Bühnenprogramm:

Redebeiträge:

  • Dieter Reiter – Oberbürgermeister
  • Nükhet Kivran – Bündnis gegen das Integrationsgesetz
  • Stephan Lessenich – Vorsitzender der Dt. Gesellschatf für Soziologie

MUSIK: Young Chinese Dogs

Redebeiträge:

  • Resty – Aktivistin Refugees & LGBT
  • Matthias Jena – Vorsitzender DGB Bayern
  • Günter Metzges – Geschäftsführender Vorstand Campact

MUSIK: Syrisches Friedenschor

Redebeiträge:

  • Barbara Kittelberger – Stadtdekanin Evang. Lutheranisches Dekanat München
  • Rubert Graf zu Stolberg – Bischofsvikar Erzbistum München
  • Steven Langnas - Israelitische Kultusgemeinde München
    (noch nicht offiziell zugesagt)
  • Benjamin Idriz – Münchner Forum für Islam
  • Michael Müller Naturfreunde (Berlin)
  • Claudia Roth – Bundestagsvizepräsidentin

Stadtradeln im Landkreis Starnberg

MM-16-06-13-Stadtradeln-im-Landkreis-Starnberg

Hochwasserschutz Würmtal

MM-16-06-08-Überschwemmungsgefahr-an-der-Würm

 

Teure Mülltonnen für Friedhöfe

MM-16-06-07-teure-Mülltonnen-für-Kraillings-Friedhöfe

 

Ortsverband der Grünen in Krailling : Sommerfest in der Kraillinger Brauerei

Kraillinger Brauerei - Sommerfest 12.06.16 (Version 11)

Veranstalter : Ortsverband der Grünen in Krailling

1. Grüner Polizeikongress

Pressemitteilung des Grünen Landesverbandes Bayern vom 03. Juni 2016

1. Grüner Polizeikongress: Mehr als 150 Anmeldungen – hochkarätige Referentinnen und Referenten – Workshops zu aktuellen Themen und zur Zukunft der Polizeiarbeit

München (3.6.2016) Über 150 Anmeldungen verzeichnen die Landtags-Grünen für ihren „1. Grünen Polizeikongress“ am Samstag, 4. Juni, im Bayerischen Landtag. Organisatorin Katharina Schulze ist beeindruckt von dem  großen Interesse insbesondere auch aus Kreisen der Polizeibelegschaft. Die innenpolitische Sprecherin der Landtags-Grünen freute sich auf den Austausch mit den Beamtinnen und Beamten. Katharina Schulze:

weiterlesen…

Wissenschaftliche Studie : Psychische Gewalt

Studie: Psychische Gewalt so verheerend wie körperliche Folter

Von Vlad Georgescu

Drohungen, Einschüchterungen und der Entzug von Zuwendung haben einer Studie zufolge ähnliche psychische Folgen wie körperliche Folter. Experten warnen vor den dramatischen Folgen – nicht nur für erwachsene Opfer in Krisengebieten, sondern auch für Kinder in friedlichen Ländern.

Die Studie sorgt unter Experten für Aufsehen, die Ergebnisse sind glasklar formuliert: Psychische Folter hat bei Gefangenen ähnliche Langzeitfolgen wie eine körperliche Misshandlung. 279 Opfer von Folter und Gewalt aus den Bürgerkriegen im ehemaligen Jugoslawien hatte der Psychologe Metin Basoglu von der University of London befragt; die Auswertung der Interviews spricht für sich. Waren die Befragten gezielter Manipulation, Erniedrigungen oder extremem psychischen Stress ausgesetzt, litten sie noch Jahre später unter ähnlich starken Langzeitfolgen, wie sie von Opfern körperlicher Folter bekannt sind.

weiterlesen…

Stromnetzvergabeverfahren der Gemeinden Gauting, Planegg, Krailling

MM-16-06-06-Start-des-Vergabeverfahrens-fürs-Stromnetz-von-Planegg+Krailling+Gauting

 

50 Jahre Kinderhort Krailling

MM-16-06-04-Jubiläum+Erweiterung-vom-Kraillinger-Kinderhort

Fußgänger- und Fahrradgerechte Städte: Mobilität menschlich machen

Veranstaltung des Grünen Forums Starnberg

Fußgänger- und Fahrradgerechte Städte: Mobilität menschlich machen

13.06.16 – Bayerischer Hof Starnberg

Vorbilder im Ausland zeigen, dass ein Ausbau der Fußgänger- und Radwege einen großen Beitrag zur Lösung vieler Verkehrsprobleme leisten kann – und nebenbei mehr Lebensqualität, Gesundheitsförderung und städtebauliche sowie ökonomische Vorteile bietet. 82% der Deutschen wünschen sich laut einer aktuellen Umfrage des Umweltbundesamtes weniger Autos und mehr Fuß- und Radwege in Städten und Gemeinden. Unter jungen Menschen sind es sogar 92%. Dies gilt nicht nur für die großen Ballungsräume sondern genauso für regionale Zentren und kleinere Orte. Auch andere Parteien haben das Thema entdeckt und zeigen sich zunehmend aufgeschlossener bei der Förderung des Fuß- und Radverkehrs. Das Ideal der autogerechten Stadt gehört der Vergangenheit an, immer mehr Menschen denken um.
Wir wollen mit Dr. Markus Büchler, Bezirksvorsitzender B90/DIE GRÜNEN Oberbayern über menschengerechte Mobilität in Starnberg diskutieren und aufzeigen, dass es jenseits der Diskussion um Tunnel und Umfahrung wichtige Ideen und Ansätze zu Lösungen gibt.

Wir freuen uns auf angeregte Diskussion! Die Kreisvorsitzende Kerstin Täubner-Benicke moderiert.

Eintritt ist frei.

Ausgebremste Integration

MM-16-06-02-Beispiel-eines-integrationswidrigen-Zwangsumzugs-einer-Familie-im-Landkreis-Starnberg

 

Bürgertreffentwurf in Krailling

MM-16-06-02-drei-Entwürfe-für-einen-Kraillinger-Bürgertreff

 

Würmtaler Buslinien

MM-16-05-31-Test+Impressionen-von-Würmtaler-Buslinien

 

Neue Mitfahrplattform im Landkreis Starnberg

MM-16-05-31-neue-Mitfahrplattform-im-Landkreis-Starnberg

 

Begehung des Kraillinger Osthang

MM-16-05-28-Begehung-vom-Kraillinger-Osthang-mit-Mehringer

 

Klimapaket Starnberg

MM-16-05-27-Klimapakt-Aktivitäten-im-Landkreis-Starnberg

Einzelhandelskonzept in Krailling beschlossen

MM-16-05-27-Kraillinger-Einzelhandelskonzept-ohne-Sortimentsbeschränkung-beschlossen

Familienorientierte Angebote im Landkreis Starnberg

MM-16-05-24-familienorientierte-Angebote-im-Landkreis-Starnberg

 

Flüchtlinge im Landkreis Starnberg

MM-16-05-24-Zeltstädte-für-Flüchtlinge-im-Landkreis-Starnberg-werden-kurzfristig-geräumt

 

Kraillinger Tanklager

MM-16-05-24-Vorkaufsrecht-fürs-Tanklager-ist-unwirksam

 

Brennerei Pentenried

MM-16-05-19-Sanierung+Nutzungsvarianten-für-die-Pentenrieder-Brennerei

 

 

 

 

Gleisarbeiten zwischen Gauting und Stockdorf

MM-16-05-14-Gleisbauarbeiten-zwischen-Stockdorf+Gauting

 

Energie-Coaching in Krailling

MM-16-05-13-Wärme-+Stromeinsparpotentiale-der-kommunalen-Liegenschaften-Kraillings

 

Städtebauliches Konzept Luitpoldstrasse

MM-16-05-12-unterschiedliche-Auffassungen-zur-Bebauung-des-Kraillinger-Grundstücks-Leopoldstraße-47

MM-16-05-10-Bildungskoordinator-für-Neuzugewanderte-im-Landkreis-Starnberg

 

Neuer Koordinator für Flüchtlingshilfe im Landkreis Starnberg

MM-16-05-09-Starnberger-Kreisausschuss-beantragt-Bildungskoordinator-für-anerkannte-Flüchtlinge

 

1. Grüner Polizeikongress

Photo v. Siegfried Fries / pixelio

•    Polizei am Limit – was muss sich in Bayern ändern?
•    Einsätze beim Fußball – die Polizei spielt mit!
•    Hass im Netz – wie bewältigt die Polizei diese Herausforderung?
•    Frauen bei der Polizei – immer noch Zukunftsmusik?

Über diese Themen wollen wir auf unserem 1. grünen Polizeikongress mit Polizistinnen und Polizisten und Bürgerinnen und Bürgern diskutieren. Wie soll eine moderne Polizei in Zukunft aussehen? Was muss jetzt verändert werden?

http://www.gruene-fraktion-bayern.de/termine/frische-impulse-fuer-eine-alte-beziehung-gruene-ideen-fuer-ein-zeitgemaesses-verhaeltnis-von

Weitere Themen unter :

http://www.gruene-fraktion-bayern.de/

Trimm-dich-Pfad

MM-16-05-02-schlechter-Zustand-vom-Kraillinger-Trimm-dich-Pfad

 

Helferkreis Asyl Planegg

MM-16-05-03-Aktuelles-vom-Helferkreis-Asyl

 

Feuerwehren warnen vor Stromausfällen

MM-16-05-03-Würmtaler-Feuerwehren-warnen-vor-längeren-Stromausfällen

 

Gleiserneuerung

MM-16-05-03-Details-zu-den-aktuellen-Gleisbauarbeiten-1

 

Umweltschutz : Elektromobilität

MM-16-04-29-Initiative-zur-Elektromobilität-im-Lamdkreis-Starnberg

Elektroauto Opel Ampera / Photo v. Daniel Litzinger

Gesundheitsangebot für Würmtaler Gemeindemitarbeiter(innen)

MM-16-04-29-Gesundheitsangebote-für-Gemeindemitarbeiter-in-Krailling+Gräfelfing+Neuried

Gedenkmarsch

MM-16-04-27-Infos-zum-diesjährigen-Gedenkmarsch

Mahnmal-Feier 30.4.2016 LRA Starnberg

 

Integration : Deutschunterricht für Flüchtlinge

MM-16-04-27-unterschiedliche-Deuitschkurse-für-Flüchtlinge-im-Würmtal

Petition gegen das Aussterben von Bienen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Photo v. Luise

 

Unterschreiben gegen das Aussterben von Bienen :

https://actions.sumofus.org/a/bayer-bees-lawsuit-de/?source=taf

Germering beteiligt sich am Kauf des Kraillinger Tanklagers

MM-16-04-26-Germering-will-sich-am-Tanklager-Kauf-beteiligen

 

Tradition des Handwerks : Maibaum aufstellen

MM-16-04-25-Maibäume-und-Diebstähle-im-Würmtal

 

Die Würm im Würmtal im Frühjahr 2016

Würm

Die Würm im Würmtal im Frühjar 2016

 

Bezuschussung der Kulturvereine in Krailling

MM-16-04-21-Zuschüsse-der-Gemeinde-Krailling-für-Kulturvereine

 

Tanklager

MM-16-04-21-Krailling-sichert-sich-Vorkaufsrecht-fürs-Tanklager

 

Würmtaler Energietag in Neuried

MM-16-04-19-Würmtaler-Energietag

 

Kraillinger Tanklager

MM-16-04-16-Krailling-erwägt-Kauf-des-Tanklagers

 

Ein Cafè für Kraillings Ortsmitte

MM-16-04-18-Plan-für-ein-Cafe-in-Kraillings-Ortsmitte

 

Gundremmingen – Demo am 23.4.

Photo v. Angie Consious

Fünf Jahre nach Fukushima und 30 Jahre nach Tschernobyl ist der Atomausstieg zwar beschlossen, aber noch längst nicht vollzogen. In Deutschland sind immer noch acht Atomreaktoren in Betrieb. Sie produzieren eine knappe halbe Tonne hochradio-aktiven Müll – an jedem einzelnen Tag.

In Gundremmingen steht Deutschlands gefährlichstes Atomkraftwerk. Wir fordern, beide Blöcke bis spätestens 2017 abzuschalten. Deswegen werden in Deutschland keine Lichter ausgehen, denn seit Jahren produzieren wir hierzulande mehr Strom als wir selbst verbrauchen.

Wir müssen schnell ein unterirdisches Atommüllendlager finden, damit der strahlende Müll so sicher wie möglich gelagert werden kann. Bis dahin brauchen wir robustere Zwischenlager, die besser gegen Naturkatastrophen und terroristische Angriffe geschützt sind.

Deswegen rufen die bayerischen Grünen zur Demonstration auf :

weiterlesen…

Beschluss-für-einen-Kreisel-Pentenrieder-Römerstraße

MM-16-04-14-Beschluss-für-einen-Kreisel-Pentenrieder-Römerstraße

 

Diskussion-über-weitere-Container-für-Flüchtlinge-im-Landkreis-Starnberg

MM-16-04-14-Diskussion-über-weitere-Container-für-Flüchtlinge-im-Landkreis-Starnberg

 

Status der Müllentsorgung im Landkreis Starnberg

Münchner Merkur v. 16.04.16

 

Gleisarbeiten im Würmtal

Münchner Merkur v. 16.04.16

 

Engpässe bei der Kinderbetreuung im Landkreis Starnberg

MM-16-04-04-Engpässe-bei-der-Kinderbetreuung-im-Landkreis-StarnbergMünchner Merkur v. 16.04.16

Studie zur Nahversorgung im Landkreis und in den Würmtal Gemeinden

MM-16-04-08-Studie-zur Nahversorgung-im-Landkreis

Münchner Merkur v. 16.04.16

 

Würmtaler Energietag

MM-16-04-08-Hinweis-auf-Würmtaler-Energietag12347653_10154379352258219_1713986796708957163_n

Container Dorf für Flüchtling in Krailling

MM-16-04-08-bezSanatoriumswieseugsfertige-Flüchtlingshäuser-auf-der-

Münchner Merkur v. 16.04.16

 

Asylbewerberunterkünfte

MM-16-04-05-Status-der-Flüchtlingsunterbringung-im-Landkreis-Starnberg

 

3. Planungsphase zur Gestaltung der Ortsmitte in Krailling

Müncher Merkur v. 19./20.03.2016

 

Regionalwerk

MM-16-04-02-Regionalwerk-bietet-Natur-Heizstrom für-Nachtspeicher+Wärmepumpen

 

Geothermie-Bohrungen

Ortsmitte, Mobilität & Lebensqualität

Mittwoch, den 9.März  20 Uhr

Ortsmitte & Mobilität & Lebensqualität

Vortrag & Diskussion

Dr. Markus Büchler, Kreisrat

Aula der Grundschule Neuried – nicht im Molisana

Bei der Diskussion um die Neurieder Ortsmitte kommt immer wieder das Thema Verkehr zur Sprache. `Wie kann die Ortsmitte trotz der trennenden Strassen lebenswert und menschenfreundlich werden, als Ort der kurzen Wege, zum Verweilen und Begegnen, weil sich die Menschen sicher fühlen?´
Dr. Markus Büchler wird die Ortsmitte von Neuried als Fallbeispiel nehmen,
um auf das Konzept Nahmobilität für mehr Lebensqualität vorzustellen. Auch Tempo30 auf der Staatsstrasse wird er ansprechen.

Integration in Bayern ermöglichen und nicht verhindern

pk_margarete_und_ludwig

Ludwig Hartmann und Margarete Bause

Das Erlernen der deutschen Sprache ist von zentraler Bedeutung. Es braucht eine interkulturelle Öffnung unserer Schulen und keine Arbeitsverbote für Asylsuchende. In einem Migrations- und Integrationsministerium für Bayern soll die Ausländer- und Asylpolitik gebündelt werden.
weiterlesen :

http://www.gruene-fraktion-bayern.de/themen/integration-und-migration/asyl-und-fluechtlingspolitik/integration-bayern-ermoeglichen-nicht-